• SERVICE +49 (0) 2225 / 7085-535
  • Mo. - Fr. 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr
  • Kostenlose Lieferung ab 30 EUR
  • Zahlung per PayPal, Kreditkarte (PayPal), Rechnung,
  • Überweisung, Vorkasse, SOFORT Überweisung
  • Verschlüsselte Datenübertragung
Deutschland
Lieferland wählen
Wohin soll Ihre Bestellung geliefert werden?

Ihr Warenkorb

0 Artikel - 0,00 €
Noch 30,00 € und Ihre Bestellung ist versandkostenfrei!

Hallo, Gast!

PAGE Digital 08.2016

sofort herunterladbar

Transparenz gestalten +++ Typo für Small Screens +++ Illustratives Erscheinungsbild +++ Webdesign: Shoppable Content +++ Workshop: Animated GIFs +++ Kreativbüro
7,95 €
Inkl. MwSt.
7,95 €
Inkl. MwSt.

Titelthema: Side Projects

Viele Designer, Developer und Projektmanager stürzen sich neben ihrem fordernden Arbeitsalltag in kreative Side Projects. Was sind ihre Motive? Und welche Projekte sind es Wert, vorgestellt zu werden? PAGE berichtet darüber ausführlich in der Ausgabe 08.2016.

»Es geht nicht um Ego, Ruhm, Kohle, sondern darum, ein Problem oder eine Aufgabe kreativ zu lösen«, so Christian Behrendt, Creative Lead/Gründer/Autor/Dozent.

Damit ist bereits ein ganz wichtiges Motiv genannt: Der Reiz liegt in der Tätigkeit selbst! Ohne großartige Gründervisionen im Kopf zu haben, gibt es Kreative, die aus eigenem Antrieb heraus Side Projects auf die Beine stellen, und das oft sehr erfolgreich. Vor allem für Freiheits-Liebende scheint das äußerst verlockend, denn wo kein Auftraggeber, da auch keine Deadlines, keine Fremdbestimmung, keine Diskussionen über Inhalte.

Umso mehr fühlen sich Side-Projects-Betreibende in ihrer Kreativität beflügelt. Da wird ein Kreativdirektor schnell mal zum Producer, ein Agenturchef zum Verleger, eine Designerin avanciert zur Start-up-Gründerin oder stellt ihre Fähigkeiten als Workshop-Leiterin unter Beweis. 
Genau das machen sich Unternehmen zunutze, denn sie können davon profitieren. Welche Konzepte dahinter stecken und wie auch Agenturen die Projekte ihrer Mitarbeiter unterstützen, beleuchten wir ausführlich in der Titelgeschichte in PAGE 08.2016.

Außerdem haben wir einen Blick hinter die Kulissen kreativer Side Projects geworfen und entdeckten kommunikative Plattformen, innovative Artworks, spannende Start-up-Stories oder informative Workshops, die neben den Hauptberufen von eigentlichen Artdirektoren, Agenturchefs, Projektmanagern oder Handlettering Artists entstanden sind.

»Sein Ding zu machen« ist eben heute in der Kreativbranche eine große Sache. Lassen Sie sich inspirieren und lesen Sie mehr zum Thema »Side Projects« in PAGE 08.2016!


____________________________

 

 

Weitere Themen aus PAGE 08.2016

Transparenz gestalten

  • Größtmögliche Offenheit einerseits, Schutz des Privaten andererseits – fürs Kommunikationsdesign ist dies Herausforderung und Inspiration zugleich.

Typo für Small Screens

  • Gerade auf kleinen Devices ist Schrift ein exzellentes Brandinginstrument – und Garant für Lesegenuss.

Illustratives Restaurant-Erscheinungsbild

  • Die Pontus-in-the-Air-Identity macht gute Laune – und auch die Bold-Designer selbst hatten viel Spaß dabei.

Webdesign: Shoppable Content

  • Dank neuer Tools und Plug-ins lassen sich ohne viel Aufwand attraktive Magazine mit Kauffunktion generieren.

Workshop: Animated GIFs

  • Wie Sie mit Photoshop und Illustrator in wenigen Schritten serielle GIFs erzeugen.

Blick in Kreativbüros

  • Mit der Gestaltung ihrer Räume zeigen Agenturen und Designstudios immer auch, wofür sie stehen. Wir stellen fünf Interior-Konzepte vor – plus: innovatives Mobiliar.
mehr erfahren
Erscheinungstermin (CRM) 06.07.2016
Metaschlüsselworte Berufspraxis, Business & Karriere, Designer, Designszene
Dateigröße: 21.90 MB
Dateiformat: PDF-Dokument
Seitenanzahl: 116 Seiten (210x297mm)
Kompatibilität: Windows, Mac OS X, iOS, Windows Phone, Android, Linux
Beschränkungen: unlimitierter privater Gebrauch, keine Kopien oder Vervielfältigungen erlaubt, nicht kopiergeschützt
Veröffentlichungsdatum: 06.07.2016
Artikelnummer: PGPAD1608

Kunden kauften auch

NACH OBEN