Produkt: PAGE Digital 8.2018

PAGE Digital 8.2018

Schrift bringt‘s! ++ Corporate Design: Pattern Libraries ++ Animierte Identity +++ Webdesign: Step by Step zur SVG-Animation ++ Präsentieren vorm Kunden
8,80 €
Österreich: 8,80 € Schweiz: 9,50 CHF International: 8,80 €
Inkl. MwSt. | AGB
Lieferzeit: 2-3 Werktage

Titelthema: Schrift bringt‘s! Aber wie?

Wer Typografie in der Gestaltung mehr Gewicht geben will, muss einiges darüber wissen. Wir geben in der Titelstory in PAGE 08.2018 handfeste Tipps für die Beurteilung und Auswahl der richtigen Schrift – und empfehlen außerdem noch ein paar Tools für die digitale Typografie.

Denn neben den emotionalen und wirkungspsychologischen Faktoren guter Typografie gibt es zahlreiche funktionale Kriterien zu berücksichtigen. Dazu zählen beispielsweise Lesbarkeit, Sprachunterstützung oder die Tauglichkeit an unterschiedlich großen Bildschirmen im Bereich der digitalen Typografie. Wichtig ist, dass die Schrift in allen Medien lesbar ist, zur Marke und zur dazugehörigen Branche passt und dabei auch noch Charakter zeigt.

Wie wirken Schriften? Wie kann man sich im Branchenumfeld prägnant positionieren? Wie wichtig ist die Sprachunterstützung – global, europäisch oder national? Wie viele Schnitte brauche ich und welche OpenType-Features machen Sinn? Wie verhält es sich mit der Lesbarkeit und Darstellungsqualität in Print, Web und Raum? Wie individuell sollte der Font gestaltet sein? Wie verlässlich sind eigentlich Freefonts für den professionellen Gebrauch? Wie sieht es mit Schriftlizenzen und -formaten aus? Sollte ich mieten, kaufen oder beides?

Fragen über Fragen, die es im Bereich Typografie zu beachten gilt. Alle zu berücksichtigen ist sicherlich nicht einfach, wie man anhand aktueller nicht perfekt gelungener Beispiele frisch entwickelter Custom Fonts sehen kann. Man denke an Coca-Cola, Netflix oder Airbnb, deren neue Schriften sich stark ähneln und daher in Kritik gerieten.

Aber der Aufwand lohnt sich und es gibt auch tolle aktuelle Beispiele! Jetzt die PAGE Titelstory »Schrift bringt’s! Aber wie?« lesen und mehr erfahren.

____________________________

Weitere Themen aus PAGE 8.2018

Animierte Dokumentarfilme

Verstörende, heikle Themen, historische Stoffe oder Gedanken- und Gefühlswelten – Animadoks können mit illustrativen Mitteln Inhalte darstellen, die sich mit der Kamera nur schwer erfassen lassen.

Corporate Design: Pattern Libraries

Wie müssen Designsysteme strukturiert sein, damit sie in der Praxis funktionieren? Und ist es sinnvoll, sie jetzt schon auf neue Technologien wie AR, VR oder automatisierte Layouts auszuweiten?

Erlers Designkritik: »Missy Magazine«

Warum das nach herkömmlichem Verständnis nicht »schön« gestaltete Magazin bestes Editorial Design ist.

Animierte Identity für Axis Mundi

Für das neu gegründete britische Brandingstudio Axis Mundi schuf Nejc Prah ein ungewöhnliches Corporate Design – das auch noch gute Laune macht.

Markenentwicklung: Hilding Sweden

Die Münchner Agentur hw.design unterstützte den schwedischen Matratzenhersteller beim strategischen Aufbau einer Online-Marke samt Brand Identity.

Animierter Musikclip »Salvage«

Graphic Artist Dirk Koy reizt die Möglichkeiten und Grenzen gängiger Motion-Design-Tools kunstvoll aus.

Webdesign: Step by Step zur SVG-Animation

Mit dem After-Effects-Plug-in Bodymovin lassen sich jetzt einfach responsive Animationen fürs Web erzeugen.

Ratgeber: User-Research-Methoden

Welche Techniken gibt es, und wie gelangt man mit ihnen zu wirklichen Erkenntnissen? Zwei Cases zeigen es.

Präsentieren vorm Kunden

Nicht jeder Kreative liebt es, seine Designs und Konzepte zu »verkaufen«. Wir haben Gestalter und Strategen, die viel präsentieren, nach ihren Tipps und Tricks gefragt.

Das könnte Dich auch interessieren: