Produkt: PAGE Digital 9.2018

PAGE Digital 9.2018

Selfmarketing ++ 3D-Druck in der Designpraxis ++ Making-of: E-Learning-Videos ++ Portfolio: Fototrends & Mockup-Tools ++ UX Design: Buttons
8,80 €
Österreich: 8,80 € Schweiz: 9,50 CHF International: 8,80 €
Inkl. MwSt. | AGB
Lieferzeit: 2-3 Werktage

Titelthema: Selfmarketing für Designer

Wie Kreative ihre Stärken präsentieren, mehr Sichtbarkeit erreichen und selbstbewusst auftreten, ohne dabei selbstverliebt zu wirken: Mit unseren Tipps in der Titelstory »Selfmarketing für Designer« in PAGE 09.2018 von Social Media über Pressearbeit bis hin zu SEO gelingt die erfolgreiche Eigenvermarktung – auch wenn man eigentlich gar keine Lust darauf hat.

Ein Hinweis vorab: Keiner muss alles können! Viel wichtiger ist, dass Kreative ihre eigenen Stärken und Schwächen einschätzen können und ihre Selfmarketingaktionen entsprechend planen und durchführen. So wird die Erfolgsquote höher liegen, das zeigen von uns recherchierte Beispiele aus der Designszene, die wir in dieser Titelgeschichte vorstellen.

Man sollte sich zunächst die Frage stellen, welche Form der Eigenwerbung einem am meisten liegt: Bin ich ein echter Socializing-Typ und mag es, auf Events neue Leute kennenzulernen, oder bin ich doch lieber online unterwegs und investiere meine Zeit in Social-Postings? Oder welche anderen Stärken kann ich im Selfmarketing einsetzen?

Eines ist klar: Es gibt keine Ausreden! Doch da wir alle uns gerne welche suchen, wenn wir ungeliebte Dinge tun sollten, haben wir genau diese gesammelt – und dazu auch gleich Beispiele und Tipps, die zeigen, dass vermeintliche Hindernisse in Wirklichkeit gar keine sind. Von Social Media, Portfolio, SEO über Events & Networking bis hin zur Pressearbeit, für jeden ist hier etwas dabei:

Interessiert doch eh keinen, was ich auf meinem Instagram-Account poste, und außerdem habe ich gerade gar nichts Neues zum Zeigen? Über mich selbst im Portfolio zu schreiben finde ich doof, und sehr aufwendig ist es zudem? Woher soll ich wissen, wie man Pressearbeit macht? Suchmaschinenoptimierung ist nur was für große Agenturen? Smalltalk ist nicht mein Ding, und außerdem sind mir die meisten Event-Tickets viel zu teuer? Diese Ausreden gelten alle nicht.

Letztlich kann Selfmarketing nämlich auch durchaus Spaß machen (versprochen!), vor allem, wenn dadurch am Ende die Erfolgsquote steigt. Jetzt PAGE lesen und mehr über das Thema Eigenvermarktung erfahren.

____________________________

Weitere Themen aus PAGE 09.2018

Speisekarten gestalten

Im Restaurantbereich haben Designer oft viel kreative Freiheit – einige wahrnehmungs-psychologische Kniffe sind dabei aber auch zu beachten!

TYPOstoria: Typografie in der NS-Zeit

Um den Rückschritt zu propagieren, machten sich die Nationalsozialisten auch moderne Gestaltungsmittel zunutze.

3D-Druck in der Designpraxis

Ob für Prototypen, Packagings, Give-aways oder Fonts: 3D-Printer vereinfachen die Arbeit von Kreativen in vielerlei Hinsicht – und erweitern das Spielfeld.

Inklusives Design

Wie Grafik- und UX Designer den Alltag für Blinde leichter gestalten und die Grenze zwischen Sehenden und Nichtsehenden zu überwinden versuchen.

Making-of: E-Learning-Videos

Mit der App Mikrolern für Swift von Martin Lexow lässt sich einfach coden lernen. Hier zeigt der Designer, wie er die Lessons konzipiert und umgesetzt hat.

Fontfamilie Rektorat

Die Original-Gebäudebeschriftungen des Museums für Gestaltung und der Kunstgewerbeschule Zürich waren der Ausgangspunkt für diese sehr moderne Schrift.

Portfolio: Fototrends & Mockup-Tools

Wie es Kreativen gelingt, die eigenen Projekte wirkungsvoll in Szene zu setzen.

UX Design: Gute Buttons, schlechte Buttons

Selbst bei so scheinbar simplen Bedienelementen lässt sich einiges falsch machen – hier die Dos & Don’ts!

Traumjob? Lead Design Research bei Dropbox

Die Designerin Jennifer Brook berichtet über ihre Arbeit bei dem Filehosting-Dienst in San Francisco.

Job, Gehalt & Perspektiven

Was macht eigentlich ein Producer immersiver Medien?

Das könnte Dich auch interessieren: