Produkt: PAGE Digital 05.2015

PAGE Digital 05.2015

Innovation & Gestalter +++ Winzschriften +++ 4K-Displays +++ Bildrecht & Social Media
8,80 €
Österreich: 8,80 € Schweiz: 9,50 CHF International: 8,80 €
Inkl. MwSt. | AGB

Titelthema: Gestalter & Innovation

Wer Design ganzheitlich dachte, wusste schon immer: Design ist mehr als bloße Oberflächengestaltung und war zu jeder Zeit eingebunden in mehr oder minder komplexe Produktions- und Distributionsprozesse. Derzeit jedoch vollziehen sich massive Veränderungen in den Bereichen Innovation Management und Designstrategie. Angesichts der Digitalisierung unserer Service- und Produktwelten haben sich die Antworten auf die Frage, was Produktinnovation und kreative Umsetzung leisten können und müssen, massiv verändert.

Immer häufiger stehen Designer ihren Auftraggebern beratend zur Seite, wenn es um die Entwicklung neuer Produkte und Services geht. Natürlich war die pure Realisierung nach den Gestaltvorstellungen eines Kunden nur in den wenigsten Kreativagenturen üblich. Stets beriet man Auftraggeber ganzheitlich mit Blick auf Corporate-Identity und -Design oder marken- und kampagnenstrategisch. Doch nun erweitert sich das Leistungsportfolio noch stärker in Richtung Unternehmensberatung – etwa in Change-Management-Belangen, um ein firmeninternes kreatives Klima überhaupt erst zu ermöglichen.

Inzwischen besuchen viele Entscheider bereits Design-Thinking-Workshops, um sich auf die neuen Bedingungen im Bereich Produkt- und Service-Innovation einzustellen. Doch nicht nur die Unternehmen, auch viele Kreative müssen umdenken. Letztere müssen nicht nur ihre eigene Rolle neu bestimmen, sondern auch die Unternehmen behutsam an die neuen Bedingungen guten Designs gewöhnen – das erfordert Empathie, aber auch Durchsetzungsvermögen und präzises Verhandlungsgeschick.

Vielen Kreativen dürfte dieses neue Selbstverständnis entgegenkommen! Denn endlich haben Gestalter die Möglichkeit, die Rolle in Strategie und Innovationsprozessen zu übernehmen, die sie schon immer gerne eingenommen hätten. Wir zeigen anhand von Projekten, wie ihnen das im Zusammenspiel mit den Kunden gelingt, und stellen Methoden vor.

Für eine präzise Positionsbestimmung des Berufsbildes Designer in einem digitalen Anforderungsspektrum dürfen praktische Fragen nicht ausbleiben: Was braucht es heute, um neuartige Ideen zu entwickeln? Welche neuen Kompetenzen seitens der Kreativen sind gefragt? Reicht eine klassische Designausbildung überhaupt noch aus? Ist Gestalter heute ein strategischer Job? Welche neuen Studiengänge gibt es dafür? Und welche Tools sind besonders gut für den Innovationsprozess geeignet?

Dafür sprachen wir mit Experten aus der Branche wie Mark Phillips (Architekt und Professor für experimentellen Raum an der Hochschule Coburg), Christina Lischka (Managing Partner bei Serviceplan Design in Hamburg), Frank Wagner (Geschäftsführer von hw.design in München) und führten ein Interview mit Wolf Ingomar Faecks, Geschäftsführer und Vice President von SapientNitro Kontinentaleuropa, und Danusch Mahmoudi, Kreativdirektor bei SapientNitro sowie Mitgründer der Crowdsourcing-Strombörse buzzn.

Lesen Sie mehr zum Thema in der Titelgeschichte von PAGE 05.2015!

 

Weitere Themen aus PAGE 05.2015

Winzschriften fürs Internet der Dinge

Perfekte Lesbarkeit auf ganz kleinen Displays – dank skalierbaren Vektorfonts ist das jetzt möglich. 

Live Layouting mit Karl Anders

Die neue Identity des Gewandhauses zu Leipzig ent­stand mithilfe des kollaborativen Workshop-Formats, das wir Ihnen hier vorstellen. 

Ratgeber: 4K- und 5K-Displays

Hochauflösende Monitore revolutionieren die kreative Arbeit. Noch gilt es aber, einige Hürden zu umschiffen …

Naturpapiere – Tipps & Tricks

Wenn man sie gut behandelt, sind ungestrichene Papiere in Druck und Weiterverarbeitung gar nicht so zickig.

Praxis: Richtig kalkulieren

Wie Sie einen realistischen Stundensatz für sich ermitteln und eine Kalkulation für ein Webprojekt aufsetzen, verraten wir Ihnen in diesem Beitrag.

Ratgeber: Bildrecht & Social Media

Welche Fallen es bei der kommerziellen Bildnutzung in sozialen Netzwerken gibt – und wie man sie vermeidet, lesen Sie in diesem Artikel. Plus: die Regelungen der Bildagenturen im Vergleich.

Jobprofile  & Gehälter

Wir interviewten eine Producerin zu ihrem Job bei Scholz & Friends.

Das könnte Dich auch interessieren: