Produkt: PAGE Digital 11.2014

PAGE Digital 11.2014

PAGE 11.2014 zeigt: Kreative & Kunden – So klappt die Kollaboration, Gebrauchsanleitungen gestalten, Script-Font entwickeln, Cloud-Services und vieles mehr.
8,80 €
Österreich: 8,80 € Schweiz: 9,50 CHF International: 8,80 €
Inkl. MwSt. | AGB

Titelthema: Kreative & Kunden – So klappt die Kollaboration

Die Zeiten des über den Zaun geworfenen Briefings sind vorbei. Nähe, Partnerschaft und Co-Creation sind die neuen Schlagwörter. PAGE zeigt, wie Kreative und Kunden zu wahren Partnern werden – und wann das gar nicht wünschenswert ist. Was hat Design in der Chefetage zu suchen? In welchen Aufgabenfeldern müssen Designer heute auch Kompetenz beweisen und inwiefern beeinflussen sie heute sogar ganze Unternehmensstrategien? Wie viel Nähe zwischen Kreativen und Kunden ist überhaupt erstrebenswert? Wir klären diese Fragen anhand von vier Etappen – von der Positionierung über Erstgespräch und Briefing hin zu kreativem Prozess und Kundenbindung.

In diesen Etappen gehen wir des Weiteren folgende Fragestellungen an: Wie ziehe ich als Kreativer die passenden Kunden an? Wie nehme ich den Kunden geschickt mit in den kreativen Prozess? Und wie laufen Kunde und Kreative erfolgreich in die Zielgerade ein? PAGE gibt konkrete Orientierungspunkte und befragte dazu Experten der Kreativbranche wie unter anderem Bert Peulecke (Chief Creative Director Germany bei Saatchi & Saatchi in Berlin) und Stefan Bogner (einer der Geschäftsführer bei fpm in München). »Am besten schert man sich nicht um Konventionen. (…) Man darf den, der einen bezahlt nicht behandeln wie einen Vollidioten, (…)«, so eine weitere Interviewpartnerin Indra Sarkar (Coach für Kommunikation in Berlin). Wir sprachen mit ihr darüber, wie wichtig die innere Haltung für eine gute Kundenbeziehung ist. »Im Grunde ist es wie bei einem Date.« (Indra Sarkar)

Oder nicht?!

Weitere Themen der PAGE 11.2014

  • Mainstream als Trend: Der Zeitgeist zeigt sich einheitlich – und recht selbstgefällig. Doch Kreativität braucht Vielfalt und Widerspruch. Wir zeigen ein Plädoyer von Judith Mair.
  • Gebrauchsanleitungen gestalten: Nur Bild, nur Text? Wie kurz darf, wie ausführlich müssen Anleitungen sein? Und was ist mit Humor? Wir geben Tipps für die Gestaltung funktionierender Produkterklärungen.
  • Step by Step: Script-Font entwickeln: Harald Geisler erklärt, wie er Sigmund Freuds Handschrift in eine ausdrucksstarke Schrift verwandelte.
  • Cloud-Services für Gestalter und Developer: Trotz aller angebrachten Vorsicht: Cloud-Tools können die kreative Arbeit – besonders im Team – erleichtern.
  • Kreativ-Units bei Google und Facebook: Droht der Werbebranche neue Konkurrenz vonseiten der Internetgiganten? Wir sprachen mit deren Kreativteams über Pläne und konkrete Maßnahmen.

 

Das könnte Dich auch interessieren: